click here

Heute traten wir erneut bei Horan an, diesmal allerdings mit der wC-Jugend. Fast hätte man es nicht bemerkt, da inzwischen fast jedes Wochenende die gleichen Mädels auflaufen. Mal als B-Jugend, mal als C-Jugend, ab und an mit Aushilfen aus der wD-Jugend.

Bei Horan allerdings nicht viel anders – 3 der Mädels waren letzte Woche auch bereits als wB-Jugend gegen uns im Einsatz. Zum Spiel: Das  0:1 fiel nach einem Positionswechsel auf Rechtsaußen zwischen Eva und Elena mit Ball, was  schön anzuschauen war. Der Start ließ noch hoffen, allerdings hofften die Zuschauer bis zum Schluss auf weitere Aktionen dieser Art.

Obwohl wir viel in das Spiel investierten, war die 1.Halbzeit geprägt von Einzelaktionen unserer Mädels. Ein Mannschaftsspiel fand eigentlich nicht statt. Wären nicht Elena und Lara, die zusammen 21 von 27 Toren erzielten, immer wieder in 1:1 Situationen gegangen, wäre das Spiel sicherlich Richtung Horan gekippt. Da unsere Gegnerinnen dazu relativ einfach die Tore erzielen konnten und der Vorsprung nie mehr als 2 Tore betrug, hielt diese Spannung die Zuschauer in Atem.  Unerklärlicherweise war nämlich bei vielen Angriffen unsere Mitte zwischen den beiden Halbpositionen immer wieder offen und lud die Gegnerinnen zum Einlauf mit Ball und Torschuss ein. Irgendwie kam in den Köpfen nicht an, dass Michael schon relativ früh eine Auszeit genommen hatte, um auf 5:1 Deckung umzustellen. Lotte konnte einiges retten, da sie einen guten Tag erwischt hatte. Trotzdem hatte sie gleich 3x Pech als der Ball nach der Parade doch noch irgendwie ins Tor trudelte. Die Halbzeit endete daher 15:17 mit Lara´s Treffer kurz vor der Sirene.

Nach der Pause begann Horan mit einer offensiveren Abwehr in 3:3 Formation, was uns vor große Probleme stellte. Ein Ballflug kam fast nicht mehr zu Stande, technische Fehler häuften sich und ließen ein Mannschaftsspiel fast nicht mehr zu. Die Spielzüge wurden zudem nicht zu Ende gespielt, da immer wieder eine Gegenspielerin die Räume für die Pässe zustellte. Da nun zum einem auch Spielerinnen von der Bank zum Einsatz kamen und Lara nach 10 Toren auch mal ´ne Pause benötigte, sah es fast danach aus, als würden unsere Gegnerinnen das Zepter übernehmen - von 16:19 zum 22:20 in  8 Minuten.

Als Lara wieder auf dem Spielfeld war, traf sie 3 Mal in Folge und Elena setzte noch ihren Treffer Nr. 6 oben drauf. Dies führte innerhalb von 7 Minuten zur Führung, die wir dann bis zum Ende nicht mehr hergeben sollten. Auch hier war wieder für Spannung beim Zuschauer gesorgt, bis der Endstand von 24:27 und der Sieg feststand. Wie schon in den letzten Spielen bewegten wir uns gerade im Rückraum zu wenig, um unsere Gegnerinnen unter Druck zu setzen. Die Art und Weise wie jedoch um jeden Ball gekämpft wurde, gerade Mitte der 2. Halbzeit als z.B. Mara, angefeuert durch die Tribüne („kämpfen“) 3-4 Mal hintereinander den Gegnerinnen nach Fehlpässen den Ball wieder abluchste, war bemerkenswert. Hieran kann man anknüpfen und das Positive für die nächsten Spiele herausarbeiten.

Aufstellung: Lotte Buhl (Tor), Mara Baumgart (2),  Laura Dinies (1), Eva Hartmann, Annika Hoock , Lara Kößler (14), Kathi Kubitza (2), Maren Ockert, Svenja Stahnke (1) Elena Weiser (7),